[[Slogan]]
POLITiS Studienkreis

Moderne Verfahren der Bürgerbeteiligung in der Gemeinde

Neue Methoden und Wege der Bürgerbeteiligung wie Bürgerräte, Bürgerhaushalte, Bürgerpanel, Zukunftswerkstätten, politische Mediation. Erläuterungen in eigener POLITiS-Publikation (Sept. 2014).
Bürgerhaushalte - Können Bürger mitreden?
Die Südtiroler Gemeinderäte haben zum Jahresende ihre Haushalte verabschiedet. Für die meisten Bürger ist dieses Zahlenwerk zu kompliziert, auch viele Gemeinderäte lassen die Finger davon.
zur Kurzvorstellung der Publikation

Mit mehr Demokratie zu mehr Autonomie

Demnächst wird ein "Südtirol-Konvent" für einen partizipativen Prozess der Autonomiereform eingeführt. Im Hinblick darauf hat POLITiS 2013-14 eine Veranstaltungsreihe durchgeführt, deren Ergebnisse in der Publikation "Mit mehr Demokratie zu mehr Autonomie" festgehalten sind.

Politik der Nachhaltigkeit in Südtirol

Im Herbst 2014 beginnt eine achtteilige Veranstaltungsreihe zu den zentralen Bereichen der Landespolitik, die für die Nachhaltigkeit relevant sind. Demnächst das Programm auf dieser Website.

Demokratieentwicklung allgemein

Unsere Demokratie ist eine Baustelle. Sie ist ein Prozess, der ständig vertieft und ausgebaut werden kann, wenn Bürger und Bürgerinnen wollen. Verfahren, Methoden, Argumente, Erfahrungen anderswo sind Themen unserer Forschung und Publikationen.

Autonomie in Theorie und Praxis

Territorialautonomie hat in derzeit rund 65 Regionen in allen Teilen der Welt ethnische Konflikte oder Staat-Regionen-Konflikte lösen, Minderheiten schützen und demokratische Selbstregierung auf regionaler Ebene gewährleisten können. Thomas Benedikter hat in vergleichenden Studien, in der Beratung von Institutionen und Parteien und auf Studienreisen in autonome Regionen in Europa und Asien Hintergrundwissen zu diesen Fragen erworben und in verschiedenen Publikationen veröffentlicht. Beratung und Weiterbildungsveranstaltungen möglich. „Autonomiesysteme“, POLITiS-Dossiers Territorialautonomie“


Vollgeld – Die Geldschöpfung in öffentliche Hand

Im Juni 2018 hat die Schweiz über ein neues Geldsystem abgestimmt, das die Geldschöpfung den Geschäftsbanken entziehen und ausschließlich der Zentralbank anvertrauen würde, also wieder in öffentliche Hände geben und damit der demokratischen Entscheidung unterwerfen würde. Das in vielen Ländern diskutierte Vollgeldsystem dehnt das staatliche Monopol zur Ausgabe von Geld auch auf den größten Teil des umlaufenden Giralgelds aus, das elektronische Bankengeld. Zu diesem Reformvorschlag hat Thomas Benedikter geforscht und publiziert. hier


Migrationspolitik, Asyl- und Migrationsfragen

Die Migration wird auch in Zukunft in Europa, Italien und Südtirol ein wichtiger politischer Themenbereich bleiben. Thomas Benedikter befasst sich seit 30 Jahren (1990-1991 Vorsitz des Landesbeirats für Nicht-EU-Arbeitnehmer im Auftrag von LR Saurer, Forschungsprojekte zur Migration beim Institut APOLLIS, Bozen; 2018-2020 Mitarbeiter des EU-Projekts „Snapshots from the Borders“, ein Netzwerk von Gebietskörperschaften für eine solidarische Migrationspolitik) mit diesem Thema und hat für das Land Südtirol publiziert. Verschiedene Publikationen zum Thema, zuletzt „100 Fragen zur Migration“ (Edition RAETIA).


Wirtschaft, Gesellschaft und Politik in Südtirol

Seit 20 Jahren hat Thomas Benedikter zu diesen Themenbereichen als Sozialforscher und freier Autor geforscht und publiziert, z.B. im Auftrag des Landesamts für Arbeit zum Arbeitsmarkt, im Auftrag des Interregionalen Gewerkschaftsrats Zentralalpen zum Arbeitsmarkt, im Auftrag der Caritas zur Armut in Südtirol, im Auftrag des Instituts APOLLIS zu verschiedenen Themen de Wirtschafts-, Bildungs- und Sozialpolitik, im Auftrag des AFI erschien 2001 „Mensch und Wirtschaft, Gesellschaft und Gewerkschaft in Südtirol“. Auch sein Werk „Introduzione poco riverente nel mondo dei sudtirolesi“ bietet einen Querschnitt durch Südtirol-Themen für Einsteiger. Fachlich fundierte Beratung möglich.