[[Slogan]]
POLITiS Studienkreis
"Europa kann nicht bleiben, was es ist"

Mehr Rechte für die Regionen in der EU

Europa besteht heute politisch gesehen aus 46 Nationalstaaten (ohne Transkaukasien, Transnistrien, Kasachstan, Türkei), 28 dieser Staaten sind Mitglieder der Europäischen Union (EU, ab 2019: 27). Diese wird getragen von Staaten als Hauptrechtssubjekten. Der Rat der einzelstaatlichen Regierungschefs (EU-Rat oder Ministerräte) ist das mächtigste Organ der EU. Der Unionsvertrag legt fest, dass die Union in den innerstaatlichen Aufbau der Mitgliedstaaten nicht eingreifen darf: „Die Union achtet die Gleichheit der Mitgliedstaaten vor den Verträgen und ihre jeweilige nationale Identität, die in ihren grundlegenden politischen und verfassungsmäßigen Strukturen einschließlich der regionalen und lokalen Selbstverwaltung zum Ausdruck kommt.“ (Art. 4, Abs. 2, AEUV). Weiterlesen...

Presentazione libro

Die Sarner sind auch eine Minderheit
I sudtirolesi
Un’introduzione nel mondo dei sudtirolesi
POLITiS e ARCA edizioni invitano alla presentazione del nuovo libro, curato da Thomas Benedikter (con una prefazione di Gianni Bodini). Il libro analizza caratteri e caratteristiche dei sudtirolesi e della loro terra, senza facili schedature, con uno sguardo poco riverente, ma non privo di simpatia.
Invito
sabato, 23 settembre 2017, ore 11, Teatro Cristallo
(BZ, via Dalmazia 30)
L’incontro con l’autore è condotta da Max Carbone, interviene anche Gianni Bodini. Leggi tutto

Veranstaltungsreihe

„Wir sind das Volk!“
Na und?

POLITiS bringt in diesem Herbst in Brixen in Zusammenarbeit mit der Cusanus-Akademie eine Veranstaltungsreihe zu aktuellen Fragen rund um unser politisches System. Es geht um die aktuellen Veränderungen, Defizite und den Reformbedarf der modernen Demokratie. Wie kann das demokratische System weiterentwickelt werden? Die Reihe wird von Thomas Benedikter koordiniert.

Beginn am Dienstag, 19.9.2017, 18-20 Uhr, Cusanus-Akademie Brixen.
Thema "Die Geschichte der Demokratie im Zeitraffer". Gesamtprogramm hier.

Volksbegehren

Volksbegehren für direkte Demokratie in Italien

Ein Volksbegehren ans Parlament will mehr Mitbestimmungsrechte auf Gemeindeebene. Noch bis 30. November 2017 kann man in allen größeren Gemeinden (Rathaus) Südtirols dieses italienweite Volksbegehren zur Modernisierung der Referenden unterschreiben.
Hier ein Kurzinfo.

Publikationen zur politischen Bildung

Selbstbestimmungsrecht
Direkte Demokratie in Südtirol
Südtirols Autonomie
la nostra autonomia