[[Slogan]]
POLITiS Studienkreis

Die Geldschöpfung gehört in öffentliche Hand

Ausgerechnet die Schweiz, geschätzter Bankenplatz und Kassenschrank der Welt, könnte zur Wegbereiterin einer tiefgreifenden Reform des Geldsystems werden. Das Instrument der Volksinitiative macht’s möglich, grundlegende politische Fragen mit breiter Diskussion vors Volk zu bringen. Mitte 2018 werden die Schweizer über die Einführung des sog. Vollgelds abstimmen. Vollgeld steht für Geld als voll gültiges rechtliches Zahlungsmittel. Nahezu 90% des heute umlaufenden Gelds ist aber von privaten Banken erzeugtes Giralgeld, also nur Bankengeld. Auch dieses elektronische Giralgeld soll künftig zu „Vollgeld“ werden, also nur von der Zentralbank ausgegeben werden. So könnte man den grundsätzlich öffentlichen Charakter des Geldsystems wieder herstellen. Weiterlesen

Presentazione libro

Buchvorstellung 2018
Più potere ai cittadini?
Il fascino indiscreto della democrazia diretta
Il 13/9/2018 a Bolzano è stata presentata l’ultima opera di Thomas Benedikter, presidente del Centro Studi POLITiS, sul tema: come conferire più poteri ai cittadini in politica? Il volume offre un’ottica ampia sulle ragioni centrali della democrazia diretta, partendo dagli intenti fondamentali dei diritti referendari, trattando strumenti, regole, design, attori, effetti e qualità della democrazia diretta. Il libro formula anche proposte concrete per l’imminente riforma degli istituti referendari in Italia, che figura sul programma del governo. Ecco una presentazione flash.

Bankenwelt

Ein kritischer Blick auf die Bankenwelt und Finanzwirtschaft
Nur drei Banken beherrschen den Südtiroler Kreditmarkt seit Jahrzehnten. Eine Idealsituation, die für Stabilität und Kundennähe sorgt und uns von ausländischen Banken abschirmt oder die Gefahr der Kartellbildung? Ist Südtirols „Banken-Dreifaltigkeit“ tatsächlich krisensicher? Wem gehören die Südtiroler Banken? Wie steht es um die Rechte der Bankkundinnen? Zum Abschluss der Veranstaltungsreihe „Geld – Was die Welt im Innersten zusammenhält“ von POLITiS und OIKOCREDIT diskutierten am 5.6.2018 in Bozen: Gerald Mair (ehem. Vize-Generaldirektor der Mediocredito-Investitionsbank) und Walther Andreaus (Direktor der Verbraucherzentrale Bozen).
Hier die Veranstaltungsreihe GELD Frühjahr 2018

Neu: Vollgeld

VOLLGELD - Die Geldschöpfung in öffentlicher Hand
Würden Sie einem System zustimmen, in dem der größte Teil des von allen benutzten Geldes durch private, profitorientierte Unternehmen hergestellt und in Umlauf gebracht wird? Nein? Doch genau so funktioniert unser heutiges Geldsystem. Über 90% unseres Geldes ist elektronisches Buchgeld, das von den Banken geschöpft wird. Die Geldschöpfung sollte öffentliche Aufgabe sein. Die Alternative heißt: Vollgeld. Thomas Benedikter hat dazu eine neue Broschüre erstellt. Frei herunterladen
Siehe auch: Moneta intera bei ARCA (im Buchhandel) Auch Italien braucht eine Debatte über diesen bahnbrechenden Reformvorschlag zum Geldsystem. Mehr

Publikationen zur politischen Bildung

Un'Unione Europea più democratica
Direkte Demokratie in Südtirol
Südtirols Autonomie
la nostra autonomia